de /

en

Ausstellungen

Arieh Sharon
Vom Bauhaus in die Welt
10.3.2024 – 31.10.2024

Der Berliner Fotograf Jean Molitor reist für sein Projekt bau1haus rund um den Globus. Es ist eine historisch-architektonische Spurensuche. Für die Ausstellung „Arieh Sharon – Vom Bauhaus in die Welt“ begab er sich auf die Reise zu Schaffensorten des Bauhaus-Architekten. Von Bernau über Tel Aviv bis nach Ile-Ife in Nigeria.

Gezeigt wird eine Auswahl eindrucksvoller Fotos; untermalt werden diese von vier Filmen, die die Arbeit Molitors in den vergangenen neun Jahren begleitet haben. Die Ausstellung verspricht eine inspirierende Reise durch die Architekturgeschichte der 1920er- bis 1980er-Jahre, die sowohl Liebhaber der Architektur als auch Kunstinteressierte gleichermaßen begeistern wird.

MEHR

Zwischenspiel „Blick ins Archiv“
Bis Feb. 2024

Mit dem Zwischenspiel möchte der Verein baudenkmal bundesschule bernau einen Blick in die eigenen Archivregale gewähren. In jedem unserer drei Ausstellungsräume finden Sie derzeit ein Archivregal mit Originalobjekten, die vor Ort während der Sanierungsarbeiten gefunden wurden oder angekauft bzw. gespendet wurden. Es handelt sich dabei zum Beispiel um Bauhauslampen, Türgriffe, Badarmaturen und die originale Turnhallenuhr.
 

Besuchen Sie uns im Lehrerhaus donnerstag zwischen 10 und 16 Uhr oder im Rahmen einer Führung, die Sie hier buchen können.

MEHR

Bauhaus Modern
4.8.2023 – 3.11.2023

Die Ausstellung „Bauhaus Modern“ präsentierte eine beeindruckende Sammlung künstlerischer Fotografien von Bauhausgebäuden, die vom renommierten Fotografen Swen Bernitz aufgenommen wurden. Die Besucher hatten die Möglichkeit, die einzigartige Schönheit und zeitlose Eleganz dieser architektonischen Meisterwerke aus einer neuen Perspektive zu betrachten.
 

Swen Bernitz, geboren 1970 in Berlin, widmet sich seit 2008 konzeptionellen Langzeitprojekten und Serien im dokumentarischen Stil, insbesondere den Themen gebaute Umwelt und urbane Stadtlandschaften. Seine Werke zeichnen sich durch eine außergewöhnliche künstlerische Sensibilität und Präzision aus und haben weltweit Anerkennung gefunden.

MEHR

rot gelb blau. bauhaus für kinder
1.6.2022 – 30.6.2023

Die interaktive Ausstellung für Kinder von 6 bis12 Jahren, die in Kooperation mit der Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg 2019 im Spiel- und Lerndesign entstanden ist, war vom 1. Juni 2022 bis zum 30. Juni 2023 in den Räumlichkeiten des Vereins im Lehrerhaus am Hannes-Mayer-Campus 9 in Bernau-Waldfrieden zu sehen. Die Ausstellung stand unter dem Motto: Das Bauhaus war eine Schule! In einzelnen Stationen kann man experimentieren und sich ausprobieren. Meister des Bauhauses stehen Pate für die Inhalte der einzelnen Exponate. So können die Besucher*innen in einer Station von Moholy-Nagy Licht, Farbe und Schatten erleben, groß zeichnen wie Johannes Itten, weben wie Gunta Stölzl, Metallstäbe biegen wie Marcel Breuer und Mart Stam und die Form eines Stahlrohrstuhles mit einem „heißen Draht“ nachspüren.

MEHR

Bauhaus Pur
1.8.2021 – 31.3.2022

In der Ausstellung "Bauhaus Pur" wurde eine Auswahl von 34 faszinierenden Architekturfotografien des international renommierten Fotokünstlers Jean Molitor, der seit 2009 weltweit auf den Spuren von Bauhaus-Architektur wandelt, gezeigt. Sein Ziel ist es, nicht nur ein Bildarchiv der Architektur der Klassischen Moderne zu erstellen, sondern auch die Bauwerke von ihrer spannenden Seite ins Bild zu setzen und dabei den richtigen Moment der Belichtung zu finden. Mit seinem Kunstprojekt bau1haus ist es dem Fotografen Jean Molitor auf beeindruckende Weise gelungen, die globale Ausstrahlung und Verbreitung der Bauhausarchitektur zu verdeutlichen. Über fünfzig Länder hat er bisher besucht und architektonische Schätze mit der Kamera eindrucksvoll ins Bild gesetzt – darunter auch in Ländern, in denen man Bauten der Moderne nicht unbedingt vermuten würde, wie etwa in Afghanistan, Guatemala, Libanon, Kenia und Burundi.

MEHR

„Schule im Walde“ – 1928 bis heute
17.1.2020 – 30.6.2021

Die Ausstellung „Schule im Walde“ – 1928 bis heute im Vereinshaus des baudenkmal bundesschule bernau e.V. widmete sich der bewegten Bau- und Nutzungsgeschichte der einstigen Bundesschule und dem Leben auf dem Campus: Vom Bau der Schule durch das legendäre Bauhaus in Dessau für den ADGB, über die Besetzung der Schule durch die SA und die hiermit verbundene Nutzung als Reichsführerschule bis 1945, bis zur jahrzehntelangen Nutzung als prestigeträchtige Gewerkschaftshochschule der DDR und dem folgenden Leerstand bis hin zur erfolgreichen Sanierung und derzeitiger Nutzung als Internat der Handwerkskammer Berlin.

MEHR

Besuch

DO 10–16 UHR oder im rahmen einer führung

Außerhalb unserer Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an das Besucherzentrum Bernau.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!